2. Spieltag 2016/2017 SG-1

Am 16.10. ging es für die SG-1 ins allseits beliebte Brake, wo man auf die Spielgemeinschaften aus Oldenburg und Nordenham traf. Mit dem hehren Ziel, drei Punkte mitzunehmen, gingen die sieben Spieler ohne Maskottchen an den Start.

Gegen Oldenburg sah es nach der Anstarterachse auch gar nicht so schlecht aus, konnte man den Rückstand mit sieben Holz doch gering halten. Allerdings war das schlechte Abschneiden von Dirk Breckling schon ein erster Fingerzeig, dass die Bahnen ihre Hölzer nicht einfach hergeben würden.
Die Mittelachse hatte dann gegen ihre Gegner komplett das Nachsehen. Mit 33 Holz gar nicht mal so schlecht, musste Hans-Jürgen Wulferding dennoch 27 Holz abgeben. Richtig bitter wurde es für Erwin Rehme, der deutlich unter Schnitt blieb. Sein Gegner konnte sich über 83 (!) geholte Hölzer freuen.
Diese Vorentscheidung im Nacken ging die Schlussachse auf die Bahnen. Während Rolf-Dieters Gegner mit den Bahnen haderte, konnte Stefan Grenz seinen Gegner im Griff behalten. Leider blieb es bei letzterem nur bei einem knappen Vorsprung, so dass die 52 Hölzer, die Rolf-Dieter holen konnte, nur noch Makulator für ein eh schon desolates Ergebnis blieb.

Gegen Nordenham geriet es dann vollends zu einem Debakel. Motiviert durch den Punktgewinn des Reisepartners am Vormittag erhoffte man sich ebenfalls einen Punktgewinn. Nachdem die Anstarterachse zwei Hölzer Vorsprung rausholen konnte, bei dem Karin Hilgemeier gegen Jörn Cordes sehr gut mithielt, war es erneut die Mittelachse, die viele Hölzer verspielte. Neun gewonnene Hölzer bei lediglich 25 selbst gespielten Hölzer täuschen nicht darüber hinweg, dass mehr drin war. Von den 14 Hölzer bei Stefan Willems ganz zu schweigen.
Was dann aber die Schlussachse verlor, zeigte die Grenzen der SG in dieser Saison sehr deutlich auf. Rolf-Dieter Rimasch war gegen das Tageshöchstholz von Thomas Rudolph genauso chancenlos, wie Stefan Grenz gegen seinen Gegner. Der hat sicherlich einen Fabeltag erwischt, täuscht aber ebenfalls nicht darüber hinweg, das der Youngster unter seinen Möglichkeiten blieb.

Die Ergebnisse:

sg-1_brake

Leave a Reply