10. CDET-Treffen in Berlin

Am vergangenen Wochenende machten sich zehn Delmenhorster SG-ler von CON und TuS Varrel auf den Weg nach Berlin, um sich zum nunmehr zehnten Mal zu einem sportlichen sowie kulturellem Austausch zu treffen. Der sportliche Vergleich begann bereits am Freitag Nachmittag. Zuvor wurden noch schöne Worte gesprochen und Präsente übergeben. Besonders hervorzuheben ist das Fotobuch, dass von der Eintracht zum 10-jährigen Jubiläum eine schöne Erinnerung der letzten neun Treffen darstellt.

Gab es vor zwei Jahren an selber Stelle ein komplett in Eintrachtrot gefärbtes Podium, so sollte es den SG-lern diesmal gelingen, einen Podiumsplatz zu erkegeln. Dank der Leistung von Rolf-Dieter Rimasch, Günther Praß, Stefan Grenz und Hans-Jürgen Wulferding erreichte man einen dritten Platz. Im Einzel konnte sich Rolf-Dieter Rimasch einen sehr guten zweiten Platz sichern.
Für das leibliche Wohl wurde in Eigenregie ebenfalls gesorgt.

Am darauffolgenden Tag wurde die Königliche Porzellan-Manufaktur besucht. Der Besuch bestand nicht aus bloßem „Geschirr anschauen“, sondern war ein interessanter Einblick in die Herstellung von Porzellan und der Geschichte des Hauses.
Anschließend wurde ein Mittagessen auf dem Schiff des „Capt´n Schillow“ zu sich genommen. Später als geplant ging es wieder von Bord und danach am Rande des Tiergartens, Hardenbergplatz und dem Zoologischen Garten ins Bikini Berlin. Nach einem kurzen Rundgang dort ließ man sich von der schwarz-gelben Masse durch den U-Bahnhof Zoologischer Garten auf den Bahnsteig schwemmen, wo man nicht Richtung Olympiastadion musste und dementsprechend freie Wagen genießen durfte.

Die Bahn brachte uns zum Tierpark, wo die Zugfahrt in Form einer Bimmelbahn fortgesetzt wurde. Nach einem kurzen Zwischenstop bei einer „Getränkeoase“ und dem Erklimmen des Tierparkgebirges ging es zur Caféteria im Tierpark, wo man extra für die Fußballbegeisterten einen Fernseher aufgestellt hat. Und für die Hungrigen wurde sehr lecker gegrillt und der Durst wurde ebenso gestillt. Nach einem sehr schönen und geselligen Abend, ging es für einige wenige noch weiter ins Brauhaus Lemke, um den Tag gebührend ausklingen zu lassen.

Die Verabschiedung fand im Sportmuseum des Bezirkssportbundes Marzahn-Hellersdorf statt. Dort führte der ehrenamtliche „Museumsdirektor“ Wolfgang Turowski uns in die Geschichte des hiesigen Sports ein. Außerdem wurde der Termin für das nächste Treffen mit den Berlinern in Delmenhorst bekanntgegeben (27.-29.05.), wofür es bereits jede Menge Vorschläge für das kulturelle Rahmenprogramm gibt.

Die Ergebnisse:

10. CDET-Vergleich

 

Leave a Reply